• 1

Neubau Brücke Burgberg

Illerbrücke zwischen Blaichach und Burgberg  gesprengt.

 

Überraschend viele Zuschauer lockte die Sprengung der Brücke zwischen Blaichach und Burgberg in die dafür ausgewiesenen Wiesenflächen auf Ortwanger Flur. In sicherer Entfernung zählten alle miteinander den Countdown des Sprengmeisters mit. Es folgte ein Hornstoß, ein dumpfer Knall, eine Staubfontäne und das über 50-jährige Bauwerk sackte ohne größeres Spektakel in sich zusammen. Die Feuerwehr Burgberg sorgte für die Verpflegung der Zuschauer, ein Bläsertrio spielte auf und so hatte das Ende der wichtigen Staßenverbindung zwischen Blaichach und Burgberg beinahe Volksfestcharakter. Dem spannenden Moment gingen lange und aufwändige Vorbereitungen voraus. Rampen, Teerdecke, Betonfundamente und die Zufahrt zu den Schrebergärten wurden entfernt. Selbst an die tierischen Bewohner der Brücke und in der unmittelbaren Umgebung wurde gedacht. Ihnen wurde schon Tage vorher der Umzug in sichere Bereiche ermöglicht. Kurz vor der eigentlichen Sprengung wurden die Fische mit einer kleinen Detonation „gewarnt“, um diese aus dem Sprengbereich zu vertreiben. Die B 19 wurde rechtzeitig gesperrt und Kies zum Schutz der Fahrbahn aufgeschüttet. Die Sprengung selbst wurde von Eduard Reisch minutiös vorbereitet und durchgeführt. 50 Tonnen Sprengschutzmatten, 165 Kilogramm gelantineartiger „Plastiksprengstoff“ kamen zum vorgesehen Zeitpunkt zum Einsatz. Mehr als ein paar Staubfontänen waren nicht zu sehen, bevor der Brückenkörper verhüllt durch die Sprengschutzmatten zusammensank. Sofort im Anschluss starteten die Aufräumarbeiten, die die ganze Nacht hindurch andauerten. Am frühen Samstagmorgen war die Fahrbahn wieder frei. Schrott und Betonschutt werden in Rauhenzell aufgearbeitet. In eineinhalb Jahren soll die neue Brücke stehen, mit einer Länge von 163,5 Metern und einem Außenmaß von 13,1 Metern.

 

 

LRA Übersichtsplan Sprengung Brücke OA 29

Allgemeine Information:

Im Zuge des Straßenbaus auf der Kreisstraße OA 29 zwischen Burgberg und Blaichach wird die Brücke über die B19 und die Iller in Form eines Ersatzbaus erneuert.

Aufgrund der Arbeiten am Brückenbauwerk ist die Kreisstraße OA 29 ab 28. August voll gesperrt. Die Fertigstellung wird voraussichtlich Ende 2018 sein.

In diesem Zeitraum wird der motorisierte Verkehr über die B19 (Anschlussstelle Sonthofen Nord und Anschlussstelle Immenstadt-Rauhenzell) eingerichtet. (Umleitungsplan - großräumig)

Für Fußgänger und Radfahrer wird eine Umleitung (Umleitungsplan Rad) eingerichtet. Die Behelfsbrücke ist seit 01.09.2017 fertiggestellt und kann genutzt werden.

2017 08 01 Behelfsbrücke

Für den öffentlichen Busverkehr wird ab dem 28. August ein Notfahrplan auf der Linie Sonthofen - Gunzesried eingerichtet. Dieser kann unter www.oberallgaeu.org/oepnv abgerufen werden.

Auf der B19 wird weiterhin je eine Fahrspur in Fahrtrichtung Nord und Süd zur Verfügung stehen.

Die Sprengung der Iller-Brücke findet voraussichtlich am Freitag, 15.09.2017 gegen Abend stattfinden.

  • Neues Loipenspurgerät ausgeliefert - Loipen betriebsbereit

    Am heutigen Freitag, 15.12.2017 wurde das von der Gemeinde neu erworbene Loipenspurgerät der Firma Kässbohrer ausgeliefert. Bei herrlichem Winterwetter wurde Weiterlesen
  • LED Beleuchtung

                                                              Straßenbeleuchtung Umrüstung auf LED KSI: Austausch der Straßenbeleuchtung durch hocheffiziente LED Straßenbeleuchtung mit einem CO² Minderungspotential von mindestens 80 Weiterlesen
  • Breitbandausbau (1. Verfahren)

    Breitbandinitiative (1. Verfahren) Ziel: alle Hauptwohnsitze sollen einen Anschluss von mind. 30 MB/sec erhalten.   INFO: In diesem Artikel wird Weiterlesen
  • 1
  • 2

Zeiten

Allgemeine Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
08.00 – 12.00 Uhr
Dienstag Nachmittag:
14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag Nachmittag:
14.00 – 17.00 Uhr
Freitag:
08.00 – 12.30 Uhr

Kontakt

Zentrale:
Telefon: 0 83 21 – 80 08 0
Telefax: 0 83 21 – 80 08 50

mailto:blaichach@blaichach.de