Seifriedsberg

Seifriedsberg front

Das Ortsbild von Seifriedsberg wird von der markanten Silouhette der Seifriedsberger Kirche dominiert. Sie wurde am 31. März 1971 eingeweiht und entstand am Ort der alten Kirche, deren äußeres Erscheinungsbild auf das 16. Jahrhundert zurückging. Erstmals erwähnt wurde die Pfarrei "Sifritsperg" im Jahr 1275 in einem Konstanzer Pfarrverzeichnis.

Neben der Pfarrkirche die dem heiligen St. Mauritus und Georg geweiht ist liegt die Jugendbildungsstätte der Diözese Augsburg, das Jugendhaus Elias Seifriedsberg. Am Seifriedsberger Kriegerdenkmal versammeln sich am Volkstrauertag die Fahnenabordnungen der Gemeinde zum gemeinsamen Gedenken an die Gefallenen der Kriege.

Das Jugendhaus Seifriedsberg hat auch den Ortsteil geprägt. So hat z.B. Pfarrer Wingert die DJK Seifriedsberg gegründet. In diesem aktiven Sportverein können viele verschiedene Sparten, wie etwa Fußball, Tennis, Tischtennis, Gymnastik/Tanz und Selbstverteidigung aktiv ausgeübt werden. Die Tanzkids erfreuen in verschiedenen Altersklassen mit ihren farbenfrohen und technisch anspruchsvollen Tanzchoreographien. Die Fußballer mischen in diversen Altersklassen im Oberallgäuer Fußball vorne mit.

Kühberg

Der idyllisches Kühberg ist ein Teil vom Ortsteil Seifriedsberg und liegt auf einem sanften Hügel auf über 860 Meter Höhe an exponierter Stellemit  Blick über das Illertal, den Grünten und die imposante Allgäuer Alpenkette. In dieser herrlichen Lage erholen sich Mütter und Kinder im Mutterkindkurhaus oder verbringen Urlaubsgäste schöne Tage im drei ★★★ Superior Panoramahotel Kühbergalp. In ruhiger Lage betreibt hier Familie Jörg einen Hühnerhof und verkaufen ihre Bio-Eier auch auf dem Blaichacher Wochenmarkt.

Zeiten

Allgemeine Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
08.00 – 12.00 Uhr
Dienstag Nachmittag:
14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag Nachmittag:
14.00 – 17.00 Uhr
Freitag:
08.00 – 12.30 Uhr

Kontakt

Zentrale:
Telefon: 0 83 21 – 80 08 0
Telefax: 0 83 21 – 80 08 50

mailto:blaichach@blaichach.de