• 1

Fußgängerüberweg bei der Firma BOSCH

Der bisherige Zebrastreifen beim Übergang der beiden Firmengelände von BOSCH in der Sonthofner Straße wurde durch einen Fußgängerüberweg mit Querungshilfe ersetzt. Die Maßnahme wird vom Landkreis Oberallgäu ausgeführt und ist mit der BOSCH und der Gemeinde Blaichach abgestimmt. Die Baustelle hat am 26.08.2019 begonnen und hat bis Ende Oktober angedauert. Nachfolgend wird der Baufortgang dargestellt:

   
27.11.2019

Die Baumaßnahme wurde heute abgenommen. Die Erfahrungen der letzten Tage zeigt, dass der Fußgängerüberweg gut angenommen wird. Die erhoffte Verbesserung der Verkehrssituation hat sich damit eingestellt.

2019 11 27 Abnahme FGÜ

   
25.10.2019 Die Asphaltierarbeiten konnten erfolgreich durchgeführt werden. Die nächsten Tage müssen noch Restarbeiten durchgeführt werden und dann ist die Baustelle soweit abgeschlossen.
   
08.10.2019 Aufgrund des verschobenen Deckeneinbaus auf der Baustelle der Kreisstraße OA 29 Halden-Gunzesried muss der geplante Asphaltierungstermin für den Bereich des Fußgängerübergangs um eine Woche verschoben werden. Es ist nun der 25.10.2019 vorgemerkt. Bis dahin ist die Mittelinsel auch soweit fertig gestellt.
   
02.10.2019 Auf der Ost-Seite konnte nun der Asphalt eingebaut werden, sodass der Gehweg in den nächsten Tagen wieder geöffnet werden kann. Die Arbeiten auf der West-Seite kommen voran. In dieser Woche soll der Bereich der zukünftigen Mittelinsel geschnitten und vorbereitet werden.
   
25.09.2019

Auf der West-Seite wurde nun mit der Neuerstellung des Gehweges begonnen. In diesen Tagen wird die Kabelverlegung auf der Ost-Seite seitens der Firma Vodafone durchgeführt. Bis auf der Ost-Seite die Arbeiten fertiggestellt sind muss leider parallel ein Gehweg geschaffen werden, sodass insgesamt die Fahrbahn verengt ist und eine halbseitige Sperrung erforderlich ist.

Wenn die Arbeiten weiter vorankommen ist nach wie vor der Plan am 15./16.10. die Deckschicht im Rahmen einer Vollsperrung einzubringen.

   
18.09.2019

Auf der Ost-Seite wurde inzwischen die Betonwand betoniert und der Unterbau des neuen Gehwegs hergestellt. Die Randsteinfassungen wurden gesetzt. Leider kann dieser Bereich noch nicht fertig gestellt werden, da die Firma Vodafone noch ein Kabel umklemmen muss. Die Bauarbeiten werden nun auf der West-Seite weitergeführt. Die Maßnahme liegt insgesamt im Zeitplan. Der Zeitplan sieht am 15./16.10. den Einbau der Asphaltschicht auf der Straße vor.

2019 09 18 FÜG 1

2019 09 18 FÜG 2

   
04.09.2019

Die Baustelle ist gut vorangekommen. Die Betonmauer ist abgebrochen und das Fundament für die neue Mauer bereits gesetzt. Es gilt nun noch die Stromkabel neu zu verlegen, sodass die entsprechende Straßenbeleuchtung neu errichtet werden kann. Anschließend werden die Pflastersteine gesetzt und der neue Gehweg hergestellt. Voraussichtlich zum 16.09. wird die aufgebrochene Straßenseite im Osten wieder asphaltiert, sodass am Viehscheid (17.09.2019) beide Fahrspuren genutzt werden können.

2019 09 04 Blick Nord

2019 09 04 Blick Süd

   
26.08.2019

Die Baubesprechung mit den Sparten fand statt. Zunächst soll auf der Ostseite der Straße der bisherige Gehweg zurückgebaut und der neue Gehweg hergestellt werden. Dabei werden noch Kabel von Vodafone neu verlegt. Die bestehende Betonmauer wird abgebrochen und zurückgesetzt. Wenn die Ostseite soweit hergestellt ist, wird auf der Westseite der Gehweg neu erstellt und zum Schluss wird die bereits angezeichnete Querungshilfe eingebaut. Die Baustelle findet unter Verkehr statt. Teilweise wird es nur zur einseitigen Fahrbeziehungen kommen, da die Baustelle bedient werden muss. Dies wird mit einer Ampel geregelt. Es wird darauf geachtet, dass zur Mittagszeit und am Abend wieder beide Fahrbahnen nutzbar sind.

2019 08 26 Blick Süd

   

Verbindung Burgberg und Blaichach voll gesperrt

Auf der Kreisstraße OA 29 wird zwischen Burgberg und Blaichach der letzte Bauabschnitt (Freie Strecke zwischen Burgberg und Ortwang) in Angriff genommen. Die Verbindung zwischen Burgberg und Blaichach muss deswegen von Mittwoch, 24. Juli bis voraussichtlich Freitag, 30. August voll gesperrt werden. Für diesen Zeitraum ist für den motorisierten Verkehr die bereits bekannte Umleitung über Sonthofen - Blaichach - Immenstadt - Goimooskreisel eingerichtet (siehe Anlage). Die B 19 ist über die Anschlusstellen Sonthofen-Nord und Rauhenzell ebenfalls nutzbar.
 
Fußgänger und Radfahrer werden wie bereits 2018 um das Baufeld herum geleitet

Schulweginfo südliches Oberallgäu

Liebe Schüler und Eltern,
der Landkreis Oberallgäu gibt erstmalig für das kommende Schuljahr 2019/2020 eine Schulweginfo Südliches Oberallgäu heraus. Darin enthalten sind u.a. die Busverbindungen aus den Gemeinden zu den Schulstandorten Oberstdorf, Sonthofen und Immenstadt sowie weitere Informationen rund um die Schülerbeförderung.

Die Schulweginfo Südliches Oberallgäu können Sie hier herunterladen:
PdF Schulwegbroschüre

Sanierung Kreisstraße OA 27 Halden - Gunzesried

An dieser Stelle möchten wir sie über die Baumaßnahme an der Kreisstraße OA 27 zwischen Halden und Gunzesried informieren. Die Seite wird regelmäßig fortgeschrieben.

  

 04.11.2019

Heute war die offizielle Verkehrsübergabe mit kirchlicher Segnung des Straßenabschnittes. Nochmals herzlichen Dank an die beteiligten Baufirmen und v.a. den Anlieger für die Unannehmlichkeiten während der Bauphase. Nun haben wir eine verkehrssichere Straßenverbindung und freuen uns über die fußläufige Verbindung von Bihlerdorf über Kühberg, Halden nach Gunzesried! Hoffentlich bleibt die Strecke möglichst unfallfrei!

2019 11 04 Einweihung

   
21.10.2019 Heute fand die vorerst letzte Baustellenbesprechung statt. Die Asphaltarbeiten konnten ordnungsgemäß abgeschlossen werden. In dieser Woche werden noch die Restarbeiten durchgeführt und die Baustelleneinrichtung wieder entfernt.
   
15.10.2019

Die Asphaltarbeiten konnten heute durchgeführt werden. Ab morgen früh kann die neue Asphaltdecke wieder befahren werden.

2019 10 15 Asphaltarbeiten

   
14.10.2019

Die Wetterprognose ist eingetroffen und für heute und morgen steht gutes Wetter an. Somit wird heute abend die Sperrung aktiviert und der Haftkleber eingebracht.

2019 10 14 Kapf

Die Fahrban wurde heute nochmals vorgereinigt sodass für den Deckeneinbau alles bereit ist.

   
07.10.2019

Die Wetterprognose für Dienstag und Mittwoch zeigt Starkregenfälle. Deshalb musste heute entschieden werden, dass der Deckeneinbau um eine Woche verschoben wird. Der neue Plan stellt sich wie folgt dar:

- Montag, 14.10.2019 ab 17.00 Uhr - Beginn Vollsperrung und Einbringen Haftkleber

- Dienstag, 15.10.2019 ganztags - Einbau der Decke - keine Zu- und Abfahrt zwischen Halden und Gunzesried möglich !

- Mittwoch, 16.10.2019 ab 07.00 Uhr - Öffnung der Kreisstraße für den Verkehr

2019 10 06 Gehweganbindung Dorf

Die Anbindung des Gehwegs vom Parkplatz bis zur Brücke Aubach ist asphaltiert worden. Ebenso die meisten Angleichungen der Hofeinfahrten.

Im Zuge der Kreisstraße wurde auch das Stromnetz zukunftsweisend ausgebaut. Zum einen wird das Ziel verfolgt die bisherige oberirdische Zuführung der Stromleitungen nach Gunzesried (20 KV-Leitung) abzubauen und dann zukünftig die erdgebunden 20-KV-Leitungen in der Kreisstraße zu nutzen. Darüber hinaus soll das Netz auf die erneuerbaren Erzeugungsformen (Photovoltaik) ausgelegt werden. Hierfür muss die Schalttechnik ausgebaut werden, weshalb auf der Strecke von Halden bis Gunzesried insgesamt drei Trafo-Stationen aufgebaut werden müssen. 

Im Bereich Kapf wurde deshalb ein Standort für eine Trafo-Station erforderlich. In Absprache mit Grundstückseigentümer und Allgäu-Netz wurde der Standort festgelegt und versucht den Trafo in die notwendige Mauer zu integrieren. Es sollen noch Bepflanzungen erfolgen. In diesem Zuge wird der Zugang zur Kapelle neu gestaltet.

2019 10 06 Trafo Station Kapf

   
30.09.2019

Der geplante Deckeneinbau am 09.10.2019 wird weiter besprochen und festgezurrt. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit soll am DI, 08.10.2019 ab 17.00 Uhr die Baustelle voll gesperrt werden um den Haftkleber aufzubringen. Am MI, 09.10.2019 wird den ganzen Tag die Decke eingebaut und soll über Nacht auskühlen, sodass ab DO, 10.10.2019 gegen 07.00 Uhr die Kreisstraße wieder geöffnet wird. Die Umleitung erfolgt über Ettensberg/Reuteweg.

Der Beschilderungsplan und die noch erforderlichen Angleichungsmaßnahmen werden besprochen.

In der südlichen Fortführung des Parkplatzes wird noch eine Gehwegverlängerung errichtet. Die Vorarbeiten der Straßenentwässerung und der Randsteineinfassung wurden bereits fertig gestellt.

2019 10 01 Gehweganbindung Dorf

   
   
23.09.2019 Der Viehscheid hat stattgefunden und die Restarbeiten können fortgeführt werden. Die Tragschicht soll am 09.10. - 10.10. eingebaut werden. Endgültig wird dies nächste Woche entschieden. In dieser Woche wird noch die Trafo-Station am Kapf gestellt und der Gehwege vom Parkplatz bis zur Brücke in Gunzesried errichtet.
   
16.09.2019

Bei den Gehwegen konnte letzte Woche auch bereits die Deckschicht eingebaut werden. Die Baustelle ist für den Viehscheid am 17.09.2019 soweit hergerichtet. Ende der Woche wird mit der weiteren Errichtung des Gehwegs vom Parkplatz bis zur Brücke in Gunzesried weitergearbeitet. Danach gilt es die weiteren Angleichungen in die jeweiligen Grundstücke wieder herzustellen. Die Fertigstellung der Deckschicht auf der Kreisstraße ist nach wie vor für den 09./10.10.2019 geplant.

2019 09 16 Blick Kapf in Richtung Westen

2019 09 16 Blick Halden nach Westen

   
11.09.2019

Der Gehwegeinbau schreitet gut voran!

Blick von Gunzesried in Richung Kapf

2019 09 11 Gehwegeinbau 02

Blick in Richtung Halden

2019 09 11 Gehwegeinbau 01

   
09.09.2019

Baubesprechung

Aufgrund des Viehscheides wurde vergangene Woche das Baulager in der Baustelle verlegt. Die Viehscheid kann kommen. Die Vorbereitung zur Asphaltierung der Gehwege sind abgeschlossen. In den nächsten Tagen soll der Gehweg asphaltiert werden, sodass man fußläufig gut zum Viehscheid kommen kann.

2019 09 09 Baustelleneinrichtung

Die Planung für den Deckschichteneinbau der Kreisstraße sehen vor, dass im Zeitraum zwischen MI, 09.10. und DO, 10.10.2019 eine Vollsperrung der gesamten Baustelle notwendig ist. Eine genauere Definition wird Ende September erfolgen. Die Bürgerinnen und Bürger sollens ich aber darauf einstellen, dass in dieser Kalenderwoche für mind. 2 Nächte und 1 Tag die Anfahrt nach Gunzesried nur über die Umleitung Reuteweg/Ettensberg möglich ist.

   
02.09.2019

Baubesprechung

Der Betriebsurlaub ist beendet und die Arbeiten der Firma Hebel auf der Baustelle gehen weiter. Während des Betriebsurlaubes wurden teilweise vorbereitende Arbeiten noch durchgeführt, sodass voraussichtlich nächster Woche der Einbau des Asphaltes für die Gehwege erfolgen wird.

2019 09 02 Blick Kapf

   
 05.08.2019

Baubesprechung

Diese Woche finden die weiteren Angleichungen im BA 1 und BA 2 statt. Aufgrund des guten Baufortschrittes wird der Bautrupp der Firma Hebel vom 12.08.2019 bis 30.08.2019 Betriebsurlaub machen. Deshalb gilt es bis Ende der Woche die Baustelle entsprechend abzusichern. Ab Montag, 02.09.2019 beginnen die Bauarbeiten wieder. Es ist dann beabsichtigt bis zum Viehscheid die Gehwegverbindung zwischen Halden und Gunzesried zu asphaltieren. Nach dem Viehscheid wird dann in einer Vollsperrungsphase noch die Deckschicht eingebracht und alle Anschluss- und Angleichungsarbeiten durchgeführt.

2019 08 05 Blick Richtung Kapf

Die Angleichungen im BA 1 auf der Nordseite sind fast abgeschlossen. Es ist geplant im BA 1 nordseitig alle Angleichungen noch vorzunehmen.

2019 08 05 Blick Halden

Auch im BA 2 sind die Angleichungsarbeiten nordseitig fast abgeschlossen. Im südlichen Bereich sind ebenfalls Bereiche bereits angeglichen. Ziel wäre es die Angleichungen in diesem Bereich ebenfalls noch herzustellen.

Nur auf Höhe des Abzweigs zum Allgäuer Berghof werden die Angleichungen erst im September fertig gestellt werden können.

   
29.07.2019

Baubesprechung

Die Asphaltierung hat bei heißem Wetter planmäßig durchgeführt werden können. Der Verkehr fließt seit FR, 26.07.2019 wieder durch die Baustelle. Die Umleitungsstrecke wurde aufgehoben.

2019 07 29 Blick Gunzesried Anfang BA 1

Die Angleichung der Anfüllfläche (Bauaushub) ist bereits größtenteils erfolgt. Nun folgt diese Woche die Einsaat und Eingrünung.

2019 07 29 Kapf Fertigstellung Begrenzung

Die Begrenzungsmauer im Bereich Kapf wird noch abgedichtet und stabilisert sodass die Tragschicht wieder eingebaut werden kann. Im Rahmen der Verkehrsschau wurden die notwendigen Leitplanken und Geländer besprochen und festgelegt.

2019 07 29 Blick nach Halden

Die Asphalttragschicht ist nun auf kompletter Baustellenlänge eingebracht. In den Gehwegbereichen sowie den landwirtschaftlichen Andiehnungswege sollen diese Woche weitergearbeitet werden.

   
26.07.2019 Die Vollsperrung wurde seit heute aufgehoben! Somit ist Gunzesried wieder direkt über Halden anfahrbar!
   
22.07.2019

Baubesprechung

Bauabschnitt 2

Die Erdarbeiten sind alle abgeschlossen. Am Dienstag soll die Tragschicht des Asphaltes im Bauabschnitt 2 eingebracht werden. Die Endarbeiten im Bereich des Anschlusses in Halden mit den Pflasterarbeiten sollen heute abgeschlossen werden.

2019 07 22 Blick Halden

Wenn diese Woche alles gut geht, kann die Vollsperrung zwischen Halden und Abzweigung Kapf am Freitag mittag aufgehoben werden. Die Vollsperrung kann somit 1 Woche früher beendet werden.

Im Bauabschnitt 1 findet die Angleichung der Erdaushubdeponie statt.

2019 07 22 Blick von Gunzesried

   
17.07.2019

Besuch des Bauausschuss des Landkreises Oberallgäu zur Baustellenbesichtigung

2019 07 17 Blick auf Baustelle

   
15.07.2019

Baubesprechung

Bauabschnitt 2 (Abzweigung zum Allgäuer Berghof bis Halden):

Die Natursteinmauer konnte fast fertig gestellt werden. Der Bodenaustausch und damit der Aufbau der neuen Straße erfolgt. Bei entsprechendem Fortschritt der Arbeiten sind Mitte nächster Woche die Asphaltarbeiten angedacht.

 2019 07 15 Blick Kapf Richtung Halden

Bauabschnitt 1 (Gunzesried bis Abzweigung zum Allgäuer Berghof):

Die Angleichungsmaßnahmen zu den einzelnen Grundstücke sind begonnen. Die bestehende Straßenentwässerung in Richtung Gunzesrieder Ach wurde ertüchtigt.

2019 07 15 Kapf Abzweigung Berghof

   
08.07.2019

Baubesprechung

Bauabschnitt 1 (Gunzesried bis Abzweigung zum Allgäuer Berghof):
-  Seitliche Angleichungsarbeiten -  Herstellung Entwässerungsmulden
-  Restarbeiten bei den Stützmauerelementen

Restarbeiten Stuetzmauern 08.07.19

Bauabschnitt 2 (Abzweigung zum Allgäuer Berghof bis Halden):
- Erdabtrag und Bodenverbesserung in der Fahrbahn

Erdabtrag 08.07.19

- Herstellung Natursteinmauern

Herstellung Natursteinmauern 08.07.19

- Entwässerungsarbeiten
- Beginn Fundamentierung für die talseitige Steingabionenwand

Fundamentierung 08.07.2019

   
01.07.2019

Baubesprechung

Bauabschnitt 1 (Gunzesried bis Abzweigung zum Allgäuer Berghof):
-  Seitliche Angleichungsarbeiten
-  Herstellung Entwässerungsmulden
-  Setzen von Stützmauerelementen einschließlich Fundamententwässerung

Bauabschnitt 2 (Abzweigung zum Allgäuer Berghof bis Halden):
-  Erdabtrag und Bodenverbesserung in der Fahrbahn

Erdabtrag und Bodenverbesserung in der Fahrbahn

-  Entwässerungsarbeiten

 Entwässerungsarbeiten

-  Herstellung Natursteinmauern

 Herstellung Natursteinmauern

   
24.06.2019 Ab sofort Vollsperrung zwischen Halden und Kapf! Umleitung Gunzesried und Allgäuer Berghof über Ettensberg ! ! !
   
17.06.2019

Baubesprechung

- Die Abfahrt Kapf - Allgäuer Berghof soll noch diese Woche mit einer Tragschicht versehen werden. Die Restarbeiten an dieser Stelle laufen

2019 06 17 Abfahrt Kapf

- Im BA 2 kommen die Erdarbeiten gut voran. Um den Abtransport bzw. Wiedereinbau des Materials durchzuführen ist eine halbseitige Sperrung erforderlich.

2019 06 17 BA 2 Halden Kapf

- Wenn alles gut geht soll im BA 1 noch der Gehweg Ende der Woche mit der Tragschicht versehen werden.

- Der Umschluss der Wasserversorgung hat gut geklappt. Die Notversorgung ist wieder in Betrieb. Im Zuge des BA 2 wird die Wasserleitung mitverlegt.

   
11.06.2019

Baubesprechung

- Die nächste Vollsperrungsphase wurde heute vom 24.06.2019 bis 26.07.2019 definiert. Die Umleitung erfolgt wieder über Ettensberg auch zur Anfahrt des Allgäuer Berghofs.

- Im Rahmen der nächsten zwei Wochen in denen der Verkehr wieder zwischen Halden und Gunzesried läuft konzentrieren sich die Bauarbeiten auf die Herstellung des Gehweges im 1. Bauabschnitt

2019 06 11 Gehweg Kapf

- Daneben werden die Erdarbeiten im 2. Bauabschnitt begonnen, sodass bei der nächsten Vollsperrungsphase unmittelbar wieder mit dem Vollausbau begonnen werden kann.

2019 06 11 Erdarbeiten BA 2 Kapf

- Der Wasserumschluss im 1. Bauabschnitt erfolgt wie geplant am MI, 12.06.2019. In dieser Zeit ist die Wasserversorgung der Ortsteile Halden, Kühberg und Seifriedsberg eingeschränkt. Neben dem Umschluss auf die neue Wasserleitung im 1. Bauabschnitt erfolgt auch der Aufbau der Notversorgung für den 2. Bauabschnitt.

   
07.06.2019

Die Asphaltarbeiten konnten wie geplant durchgeführt werden, sodass ab heute wieder der Verkehr direkt von Halden nach Gunzesried fließt.

2019 06 07 Blick nach Gunzesried

2019 06 07 Blick nach Kapf

   
03.06.2019

Baubesprechung

- Der Zeitplan für diese Woche kann eingehalten werden. Die Asphaltarbeiten sind für Mittwoch/Donnerstag getaktet. Somit kann die Vollsperrung ab Freitag mittag wieder aufgehoben werden und Gunzesried ist vorerst wieder direkt über Halden anfahrbar.

- Das Abstecken für die Asphaltdecke hat bereits begonnen. Ab morgen wird der Grader zur Fertigstellung des Feinplanum für die Asphaltdecke eingesetzt.

2019 06 03 Blick von Gunzesried aus Richtung Kapf

- Die Verkehrsinsel auf der Höhe Kapf ist in den letzten Zügen. Die Pflasterarbeiten werden heute abgeschlossen. 

2019 06 03 Blick von Kapf mit Verkehrsinsel 2019 06 03 Blick vom Kapf nach Westen

- Der letzte Teilabschnitt der neuen Wasserleitung (von der Kreisstraße bis Richtung Hochbehälter) wird heute mit dem Nachunternehmer FA Schütz verlegt. Bis Ende Woche soll die neue Wasserleitung befüllt und beprobt werden. Anfang nächster Woche erfolgt dann der Umschluss im 1. Bauabschnitt, sodass für einen halben Tag die Wasserversorgung in den Ortsteilen Halden, Kühberg und Seifriedsberg wieder eingeschränkt ist. Danach erfolgt der Aufbau der neuen Notversorgung im 2. Bauabschnitt.

2019 06 03 Blick Verlegung Wasserleitung

 - In den Pfingstferien werden zum einen die Angleichungen im 1. Bauabschnitt angegangen und die Erdarbeiten im 2. Bauabschnitt begonnen. Voraussichtlich für mind. 2 - 3 Wochen wird die Baustelle voll befahrbar sein und nur in Teilbereichen halbseitig mit Ampel ausgerüstet werden. Danach startet die 2. Vollsperrungsphase. Der genaue Zeitplan wird an dieser Stelle veröffentlicht.

   
27.05.2019

Baubesprechung

- Aufgrund der Wetterlage letzte Woche musste die Baustelle tageweise eingestellt werden. Die Fertigstellung des BA I verschiebt sich somit um eine Woche und die Vollsperrung muss bis zum 07.06.2019 verlängert werden.

- Im ersten Teilstück wurde mit der Markierung der Pflastereinfassung bereits begonnen. Die Pflasterarbeiten sollen ab Dienstag, 28.05.2019 beginnen.

2019 05 27 Kapf nach Westen

- Im zweiten Teil des BA I wurde die Hangsicherung fertiggestellt. In diesem Bereich findet nun noch die Fertigstellung der Planie und im Anschluss daran die Pflasterarbeiten statt.

2019 05 27 Kapf nach Osten

- Die Aspahltragschicht ist für nächste Woche Mittwoch anvisiert.

- Die neuen Wasserhausanschlüsse sind alle verlegt. Diese gilt es nun zu spülen und zu beproben, sodass dann Anfang nächster Woche die Wasserversorgung wieder umgeklemmt und die Notversorgung für den nächsten Bauabschnitt aufgebaut werden kann.

- Die Asphalttragschicht für den Gehweg zwischen Kühberg und Halden konnte noch Ende letzter Woche eingebaut werden. Hier gilt es noch Anschlussarbeiten an den Hang auszuführen, sodass bis Ende der nächsten Woche der Gehweg frei gegeben werden kann.

2019 05 27 Gehweg Kühberg Halden

   
20.05.2019

Baubesprechung

- Aufgrund der starken Niederschläge muss die Baustelle ab Montag mittag bis voraussichlich Mittwoch eingestellt werden.

- Die neuen Hauswasseranschlüsse sind bereits größtenteils verlegt. Die Straßenentwässerung schreitet auch gut voran.

 2019 05 21 Kapf nach Westen

- Bis zur Kapelle sind noch Arbeiten der Entwässerung notwendig. Ende der Woche soll mit den Pflastereinfassungen begonnen werden.

2019 05 21 Kapf nach Osten

- Der Gehweg Kühberg - Halden ist bereits mit einer Tragschicht ausgeführt. Evtl. soll Ende der Woche der Feinbelag eingebaut werden; es fehlt dann nur noch die Angleichung an den Hang, sodass der Gehweg vermutlich in ca. 2 Wochen freigegeben werden kann.

2019 05 21 Kühberg

- Aufgrund des Arbeitsausfalls (Schlechtwetters) muss vermutlich die Vollsperrung um eine Woche verlängert werden. Die endgültige Entscheidung folgt bei der nächsten Baustellenbesprechung.

   
13.05.2019

Baubesprechung

- Die Arbeiten schreiten im Zuge der Vollsperrung gut voran. Die Baugrundverbesserung konnte im ersten Teil bereits durchgeführt und die neue Straßenentwässerung verlegt werden.

2019 05 13 Gunzesried nach Osten

- Im Zuge der Baugrundverbesserung erfolgt auch bereits die Neuverlegung der Wasserleitung.

2019 05 13 Einbau Wasserleitung Neu

- Die neue Böschungssicherung wird in Teilen mittels von Steinkörben durchgeführt.

2019 05 13 Kapf nach Osten 02

- Die Herstellung des Gehwegs zwischen Kühberg und Halden schreitet ebenfalls voran. Die Randsteine sind inzwischen auf ganzer Länge neu gesetzt.

   
06.05.2019

Baubesprechung

- Der Winter hat ein Gastspiel auf der Baustelle. Trotzdem gehen die Arbeiten nun im Rahmen der Vollsperrung weiter. Die Fahrbahn wurde nun vollständig abgefräst und die Baugrundverbesserung erfolgt Zug um Zug.

2019 05 06 Gunzesried nach Osten  2019 05 06 Kapf nach Gunzesried

- Die Notversorgung der Wasserleitung geht heute in Betrieb. Die Wasserversorgung wird gegen 16.00 Uhr wieder ordnungsgemäß erfolgen können.

2019 05 06 Aufbau Notversorgung Wasser 01

- Ab sofort ist Gunzesried nur noch über die Umleitung Ettensberg - Reuteweg erreichbar. Die Vollsperrung soll bis zum 31.05.2019 andauern.

   
02.05.2019 Das Umklemmen der Wasserversorgung musste von heute Freitag, 03.05.2019 auf Montag, 06.05.2019 verschoben werden. An diesem Tag wird in den Ortsteilen Kapf, Halden, Kühberg und Seifriedsberg die Wasserversorgung teilweise ausfallen. Die Grundstückseigentümer wurden mit einem Info-Schreiben vom 29.04.2019 über die Maßnahme informiert.
   
29.04.2019

Baubesprechung

- Die 1. Phase der Vollsperrung wird vom MO, 06.05.2019 bis FR, 31.05.2019 im Bauabschnitt 1 (Kapf - Gunzesried) erfolgen. Die Umleitung erfolgt über den Reuteweg und Ettensberg.

2019 04 29 Blick Gunzesried nach Osten 

- Der Aufbau der Notversorgung für die Wasserleitung hat begonnen. Die Notversorgung soll am Freitag, 03.05.2019 in Betrieb gehen. An diesem Tag wird es in den Ortsbereichen Kapf, Halden, Kühberg und Seifriedsberg zu Einschränkungen bei der Wasserversorgung kommen. Die Anlieger werden hierüber informiert.

2019 04 29 Wasserleitung

- vorbereitend zur Vollsperrung wurde in Teilbereichen bereits der Bodenaustausch vorgenommen. Der Straßenaufbau wird gemäß den Richtlinien tragfähig ausgeführt, was teilweise zu einem Bodenaustausch bis zu einem Meter führt.

2019 04 29 Baustelle

   
24.04.2019

2019 04 24 Blick von Gunzesried nach Osten

Auf das Wochenende ist leider schlechter Wetter gemeldet. Die Fräsarbeiten sind durchgeführt und die Tieferlegung des Straßenaufbaus hat begonnen.

   
22.04.2019

Baubesprechung

- nach dem guten Wetter ist der Baufortschritt gut voran gekommen

- die 1. Phase der Vollsperrung wird von MO, 06.05.2019 bis F, 31.05.2019 stattfinden. In der Zeit erfolgt die Umleitung über Ettensberg - Reuteweg; In den Pfingstferien soll die Straßenführung von Halden nach Gunzesried mit Einschränkungen (Ampelbetrieb) wieder möglich sein.

- Für die nächste Kalenderwoche ist der Aufbau der Notversorgung der Wasserleitung vorgesehen, damit in der Vollsperrungsphase die Arbeiten für die Neuverlegung der Wasserleitung durchgeführt werden kann

- in den nächsten Tagen wird bereits einseitig die Asphaltdecke abgefräst und das neue Niveau der Straße hergestellt;

- der erste Abschnitt der Gehwegertüchtigung Kühberg-Kapf ist ebenfalls gut vorangekommen; es startet in dieser Woche der zweite Abschnitt

2019 04 22 Kapf

   
16.04.2019

Die Baumaßnahme schreitet voran.

2019 04 19 Blick von Gunzesried nach Osten

Blick von Gunzesried aus auf Bauabschnitt 1 (Gunzesried - Kapf)

2019 04 16 Kühberg

Blick im Kühberg auf die Erstellung des Gehwegs zwischen Kühberg und Halden

 

 

15.04.2019

Baubesprechung

- Die Baustelle wird eingerichtet. Im Bauabschnitt 1 beginnt der Oberbodenabtrag

- Gleichzeitig wird im Bereich des Gehweganbaus (Kühberg - Halden) mit den Arbeiten begonnen.

- Diese Woche erfolgen im BA 1 noch Baggerschlitze zur Verdichtung der Voruntersuchungsergebnisse der Bodenbeschaffenheit

 

10.04.2019

Info-Veranstaltung in der Sennerei Gunzesried

Über 70 Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Info-Veranstaltung in der Sennerei Gunzesried teil. Seitens des Landkreises Oberallgäu wird von Christoph Wipper die Baumaßnahme ausführlich erläutert. Die Maßnahme ist in zwei Bauabschnitte unterteilt. Der Bauabschnitt 1 umfasst den Bereich von Gunzesried - Kapf. Der Bauabschnitt 2 vom Kapf - Halden. Ziel ist es bis zum Gunzesrieder Viehscheid (17.09.2019) in beiden Bauabschnitten die Tragschicht einzubringen, sodass der Viehscheid ohne Beeinträchtigungen stattfinden kann. Zunächst beginnt die Baumaßnahme mit einer halbseitigen Sperrung der Kreisstraße somit ist der Zugang auf der bisherigen Straße nach Gunzesried möglich. Während der gesamten Bauzeit ist eine Vollsperrung von bis zu 10 Wochen vorgesehen. Diese Vollsperrung wird gemäß den Bauabschnitten in zwei Teilbereiche unterteilt sein. Der genaue Zeitpunkt der Vollsperrungen wird rechtzeitig mitgeteilt. Während der Vollsperrung erfolgt die Umleitung von und nach Gunzesried über den Reuteweg bzw. Ettensberg.

Bürgermeister Christof Endreß bittet um Verständnis, dass während der Baumaßnahme mit Beeinträchtigungen zu rechnen ist. Nach dem Ausbau stellt insbesondere der durchgehende Gehweg zwischen Bihlerdorf und Gunzesried eine infrastrukturelle Verbesserung dar. Allen 18 beteiligten Grundstückseigentümer dankt Bürgermeister Christof Endreß für die Bereitschaft den notwendigen Grund zur Verfügung zu stellen.

   
27.03.2019

Bauausschuss des Landkreises Oberallgäu

Der Bauausschuss erteilt den Auftrag der Bauarbeiten nach öffentlicher Ausscheibung an die Firma Hebel, Memmingen mit einer Auftragssumme von 3.482.840,09 €. In diesem Auftrag beinhaltet sich auch Leistungen der Gemeinde Blaichach zur Ertüchtigung der Wasserleitung.

   
13.02.2019

Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Blaichach

Für die Erneuerung der Wasserleitung auf einem Teilstück von ca. 600 m im Rahmen der Kreisstraßensanierung OA 27 Halden - Gunzesried wird der Auftrag nach öffentlicher Ausschreibung durch den Landkreis Oberallgäu an die Firma Hebel, Memmingen mit einer Auftragssumme von 227.265,82 € erteilt.

   
25.10.2018

Gemeinderat Blaichach

Seitens des Landkreises Oberallgäu wird von Herrn Christoph Wipper die Ausbaumaßnahme der Kreisstraße OA 27 Halden - Gunzesried ausführlich vorgestellt. Dabei soll die Straße den heutigen Anforderungen entsprechend ausgebaut werden und mit einer fußläufigen Gehwegverbindung ausgestattet werden. Die Umsetzung der Maßnahme ist für das Jahr 2019 geplant. Die Vorbereitungen zur Ausschreibung laufen bereits, sodass möglichst im Februar die Submission stattfinden soll. Der Baubeginn ist um Ostern 2019 geplant. Am Viehscheid soll der Zugang wieder soweit hergestellt sein, dass ohne weitere Probleme Gunzesried erreichbar ist. Insgesamt wird die Maßnahme in zwei Bauabschnitte aufgeteilt. Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die Lücke im Gehweg vom Kühberg bis nach Halden geschlossen. Der Gemeinderat nimmt zustimmend Kenntnis von diesem Vorhaben.

Da in Teilbereichen der Baumaßnahme auch die Wasserleitung betroffen ist, soll diese im Zuge der Bauarbeiten ausgetauscht werden. In einem weiteren Teilbereich wird die Wasserleitung aus dem privaten Grund in den öffentlichen Grund verlegt. In den Teilbereichen sind auch Hausanschlüsse betroffen. Der Gemeinderat erteilt den Auftrag die Maßnahme mit auszuschreiben.

   

Wolf im Oberallgäu unterwegs?

Gerissene Kälber verursachen seit einigen Wochen große Unruhe unter Landwirten und Älplern im Oberallgäu. Als Verursacher wird der Wolf vermutet. Die Bilder der verendeten Kälber gleichen sich, eine zweifelsfreie Bestätigung fehlt jedoch bisher. Nachdem in der vergangenen Woche in Wertach nur wenige hundert Meter vom Ort entfernt innerhalb von zwei Tagen zwei gerissene und ausgeweidete Kälber aufgefunden wurden, hat sich Landrat Klotz kurzfristig mit Vertretern der Land- und Alpwirtschaft getroffen, um das weitere Vorgehen abzustimmen. Einhelliger Tenor war, dass die bislang vorgenommene Erstdokumentation vor Ort und der Zweitdokumentation in der Tierkörperbeseitigungsanstalt für einen eindeutigen Wolfsnachweis nicht ausreichend sind. Eine weitergehende Untersuchung der entnommenen Proben auf DNA-Spuren sei unverzichtbar, um Klarheit zu schaffen. Ergebnisse von den früheren Proben fehlen. Ergebnisse aus den Proben von letzter Woche seien dem Landesamt für Umwelt (LfU) zufolge frühestens Ende dieser Woche zu erwarten.

Landrat Anton Klotz bekräftigte seine bereits öffentlich geäußerte Forderung, dass in der Region zum Schutz der Nutztiere ein Abschuss von Wölfen zeitnah ermöglicht werden müsse. Präventive Maßnahmen wie die Errichtung von Zäunen oder den Einsatz von Herdenschutzhunden sei vor allem auf den etwa 600 Alpen in den Allgäuer Alpen mit rund 30.000 Rinder nicht machbar. Mittelfristig müsse die Region im Managementplan für die großen Beutegreifer in die Gebietskulisse „Wolf“ aufgenommen werden, um entsprechende Maßnahmen treffen zu können.

Dass es trotz mehrfacher Hinweise auf mögliche Wolfsichtungen und dem Auffinden gerissener Nutztiere im Oberallgäu bisher keinen gesicherten Nachweis eines Wolfes gibt, hat die betroffenen Landwirte auch finanzielle Folgen. Denn ohne einen solchen Nachweis können sie auch nicht mit einer Entschädigungszahlung rechnen. 

Wen informiere ich bei einem Wolfsverdacht?

Landratsamt Oberallgäu – Behördennummer 08321 / 115

oder Ansprechpartner des Netzwerks Große Beutegreifer (abrufbar unter www.oberallgaeu.org)

Das Netzwerk Große Beutegreifer wurde bayernweit etabliert: Ehrenamtlich tätige Personen (Jäger, Vertreter Naturschutz, Förster, Landwirte) sind vor Ort als Ansprechpartner schnell erreichbar.

Ihre Hauptaufgabe ist die fundierte Dokumentation von möglichen Hinweisen (z.B. Fährten, Risse).

Was ist zu tun, wenn?

  • Rissfunde an Nutztieren und Schalenwild sind unverzüglich zu melden.
  • Der Riss ist unverändert zu belassen, nichts berühren!
  • Hunde und Nutztiere vom Riss fern halten!
  • Zuverlässige Beobachtungen wenn möglich fotografisch festhalten.
  • 1
  • 2
  • 3

Zeiten

Allgemeine Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
08.00 – 12.00 Uhr
Dienstag Nachmittag:
14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag Nachmittag:
14.00 – 17.00 Uhr
Freitag:
08.00 – 12.30 Uhr

Kontakt

Zentrale:
Telefon: 0 83 21 – 80 08 0
Telefax: 0 83 21 – 80 08 50

mailto:blaichach@blaichach.de