Entwicklung Ortsmitte

Die Entwicklung unserer Ortsmitte ist einen weiteren Schritt vorangekommen. Die möglichen Varianten wurden nun in einer Bürgerinformation vorgestellt.

Am 22.10.2021 wurde in einer Bürgerinformation der Sachstand zur Schmaus-Kreuzung und die Überlegungen der Gemeinde zur Entwicklung der Ortsmitte vorgestellt. Die damaligen Information finden sie Schmaus-Kreuzung und Entwicklung Ortsmitte (gemeinde-blaichach.de).

Die in Auftrag gegebene städtebauliche Grundlagenstudie wurde in mehreren Sitzungen des Arbeitskreis Ortsentwicklung und den beauftragten Planungsbüro LARS-Consult und mh-Architekten erarbeitet und in einer Bürgerinformation am 15.07.2022 in der Messehalle im C+C vorgestellt. 

Die ensprechende Präsentation der Bürgerinformation können Sie hier abrufen. 

Insgesamt wurden 4 Varianten erarbeitet. Diese unterscheiden sich in zwei wesentlichen Punkten. Zum einen der Situierung des Rathauses (im Süden oder Norden) und die Situierung der Parkplatzflächen des neuen Verbrauchermarktes im Westen oder Süd-Osten. 

 

Variante 1:

Variante 2 EG Variante 2 EG
 Variante 1 Perspektiven
   

 

Variante 2:

 

Variante 2 EG   Variante 2 OG
 Variante 2 Perspektiven

 

Variante 3:

Variante 3 EG     Variante 3 OG

 Variante 3 Perspektiven

 

Variante 4:

Variante 4 EG     Variante 2 OG
 Variante 4 Perspektiven

Informationen im Landkreis bzgl. Ukrainie-Hilfe

Seitens des Landkreises haben wir folgende Informationen erhalten: 

Vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine ist die Hilfsbereitschaft der Menschen im Oberallgäu groß. Es gibt viele Fragen und Unklarheiten.

Am vergangenen Donnerstag hat der Landkreis einen Krisenstab einberufen und steht in enger Abstimmung mit den Hilfsorganisationen vor Ort. Diese bitten aktuell, aus logistischen und organisatorischen Gründen, vom Sammeln von Sachspenden abzusehen. Sollten sich hier vor Ort Bedarfe ergeben, werden wir Sie erneut informieren.

Bis dahin empfehlen die Hilfsorganisationen Geldspenden als sinnvollste Unterstützung für die Menschen in der Ukraine und den grenznahen Gebieten. Empfohlen werden hierbei Spenden an das Bündnis der Hilfsorganisationen „Aktion Deutschland hilft“, erreichbar unter www.aktion-deutschland-hilft.de/de/spenden/spenden/?fb_item_id=45975

Vor Ort werden derzeit vor allem mittelfristige Unterbringungsmöglichkeiten für mindestens vier Wochen gesucht. Grundsätzlich kann dafür eine ortsübliche Miete erstattet werden, wenn die Unterbringung nicht mehr kurzfristig erfolgt. Sobald der Aufenthaltsstatus der Geflüchteten geklärt ist, haben diese auch Anspruch auf Sozialleistungen. Diese umfasst auch die Kosten für die Unterbringung. Interessierte, die sich unter diesen Umständen vorstellen können, Geflüchtete zeitweise in den eigenen Räumlichkeiten unterzubringen, melden sich hierfür bei Angabe ihrer Kontaktdaten unter 08321-612379 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Mitarbeitende des Landratsamtes werden sich anschließend zeitnah für die Klärung weiterer Details melden.

Auch für Fragen, die den Aufenthalt ukrainischer Staatsangehöriger betreffen, hat das Landratsamt eine Hotline eingerichtet. Diese ist erreichbar unter 08321-612575 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Grundsätzlich können Geflüchtete aus der Ukraine aktuell ohne Visum nach Deutschland einreisen und sich für 90 Tage im Bundesgebiet aufhalten. Bei Ablaufen der Frist wird der Aufenthalt unbürokratisch verlängert.

Bei Fragen zu sozialen Leistungen können sich Betroffene darüber hinaus an die Hotline unter 08321-612575 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Geben Sie diese Kontakte und Informationen gern an Bürgerinnen und Bürger weiter, die sich mit Klärungsbedarf an Sie wenden.

Zweckgebundene Spendengelder Hochwasserereignis 26.07.2021

Mit Schreiben vom 19.10.2021 vom Landratsamt Oberallgäu wurde die Gemeinde Blaichach darüber informiert, dass aus Spendengeldern des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und des Landkreises insgesamt für unsere Gemeinde 65.809,59 € zur Verfügung stehen. Die Spendengelder sollen ausschließlich zur Unterstützung von vom Hochwasser am 26.07.2021 geschädigten

- Privathaushalte/-personen, die sich in einer besonderen Notlage (Härtefall) befinden und bei denen die staatlichen und kommunalen Soforthilfen nicht ausreicht oder nicht gewährt werden kann. 

- sowie an soziale, gemeinnützig anerkannte oder mildtätige Organisationen verwenden werden sollen. 

Mit nachfolgendem Antrag sollen die Zuwendungen bis zum 30.11.2021 beantragt werden. 

Bild Antrag

Für weitere Informationen können Sie sich an Herrn Armin Strele, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 08321/8008-111 wenden. 

Schmaus-Kreuzung und Entwicklung Ortsmitte

Am 22.10.2021 fand eine Bürgerinformation im C+C Oberallgäu statt. Dabei wurde der aktuelle Planungsstand für die Schmaus-Kreuzung durch das Landratsamt Oberallgäu vorgestellt. Im zweiten Teil erläuterte BGM Christof Endreß den Sachstand bei der Entwicklung der Ortsmitte. Im Anschluss konnten die Bürger/innen an Infotafeln die wesentlichen Inhalte der Präsentationen nochmals diskutieren und ihre Fragen stellen, welche im anschließender großen Runde besprochen wurden. 

Insgesamt sprachen sich die Anwesenden Bürger/innen überwiegend im Positiven Sinne für die beiden Großprojekte aus. 

 

Nachfolgend können die entsprechenden Präsentationen von der Bürgerinformation abgerufen werden: 

- Vortrag Schmaus-Kreuzung

- Vortrag Entwicklung Ortsmitte

Darüber hinaus veröffentlichen wir hier die aktuelle detaillierte Projektbeschreibung für den Bereich Ortsmitte. 

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random

Zeiten

Allgemeine Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag:
08.00 – 12.00 Uhr
Dienstag Nachmittag:
14.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag Nachmittag:
14.00 – 17.00 Uhr
Freitag:
08.00 – 12.30 Uhr

Kontakt

Zentrale:
Telefon: 0 83 21 – 80 08 0
Telefax: 0 83 21 – 80 08 50

mailto:blaichach@blaichach.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.